Gesundheit und Natur

Alternativtherapien

Curcumin

Laut Ärzten, die sich auf die biologische Krebstherapie spezialisieren, ist Curcumin der beste Nährstoff bei der Unterstützung im Kampf gegen Krebs. Die Untersuchungen von Curcumin-Wirkung haben aufgezeigt, dass der Wirkstoff eine Auswirkung auf die Körperzellen hat. In Indien, wo Kurkuma weit verbreitet ist, ist die Prävalenz von vier gemeinsamen Krebsarten mit den USA 10-mal niedriger - bei Dickdarm-, Brust-, Prostata- und Lungenkrebs. In der Tat ist Prostatakrebs die am häufigsten diagnostizierte Krebserkrankung von Männern in den USA, sehr viel seltener in Indien und dies ist zum Teil auf das Curcumin in Kurkuma zurückzuführen.

Bromelain

Von Bromelain ist bekannt, dass es Entzündungen und Verletzungen schneller abheilen lässt. Doch es ist auch in der komplementäre Krebsbehandlung unverzichtbar.

Studienbeispiele

In einer klinischen Studie wurden zwei Gruppen Darmkrebspatienten behandelt. Die eine Gruppe bekam unwirksame Pillen, so genannte Placebos, die andere wurde mit Enzymen, unter anderem mit Bromelain, behandelt. Alle anderen Methoden der Krebsbehandlung, vor allem die Operation und die Chemotherapie, waren für beide Patientengruppen gleich. Die enzymbehandelten Patienten bildeten jedoch weniger Metastasen und überlebten ihren Darmkrebs länger als die Patienten in der Vergleichsgruppe. Wie gut eine orale Enzymtherapie wirkt, konnte auch eindrucksvoll bei Patienten mit multiplem Myelom nachgewiesen werden. Hierbei handelt es sich um eine sehr problematische Krebserkrankung, die fast immer zum Tode führt. Auch hier erhielten alle Patienten eine Chemotherapie, jedoch eine Gruppe der Patienten wurde zusätzlich über mehrere Jahre mit Enzymen behandelt. Sie überlebte im Durchschnitt drei Jahre länger als die Gruppe der nur chemotherapierten Patienten, und das mit einer deutlich besseren Lebensqualität.

Weitere Eigenschaften

Bromelain unterstützt auch die Redifferenzierung von Krebszellen und Krebsgewebe, indem es die Apoptose (programmierter Zelltod) fördert. Auch die Aktivität der natürlichen Killerzellen (Makrophagen) wird gefördert, die wiederum bevorzugt Tumorzellen vernichten. Nicht zuletzt hilft Bromelain, einen erhöhten TGF-β (Transforming Growth Factor Beta) im Blut zu senken, der eine tumoriinduzierte Immunsuppression bewirkt. TGF-β ist ein zuckerhaltiger Eiweißstoff, der vermehr Tumorzellen bildet, die Killerzellen ausschaltet und so die Immunantwort unterdrückt.

Orthomolekularexperten empfehlen als Tagesmindestdosis bei Krebserkrankungen 150 mg Bromelain. Das Nahrungsergänzungsmittel sollte in drei Portionen jeweils zwei Stunden nach den Mahlzeiten oder eine Stunde vorher eingenommen werden.

Studien

Balakrishnan, V., Hareendran, A., Nair, C.S.: Double-blind cross-over trial of an enzyme preparation in pancreatic steatorrhea. J. Assoc. Phy. Ind. 1981; 29: 207-9.
Gaby, A.R. The story of bromelain. Nur. Healing, Mai 1995: 3,4,11.
Heinicke, R., van der Wal, L. Yokoyama, M.: Effect of bromelain (Ananase) on human platelet aggregation. Experientia 1972; 28:844-5.
Kelly, G.S.: Bromelain: a literature review and discussion of its therapeutic applications. Alt. Med. Rev. 1996; 1:243-57
Maurer, H.R., Eckert, K. (1999): Bromelain in der komplementären Tumortherapie. J.Oncology 31(3):66-73
Munzig, E., Eckert, K., Harrach, T. et. al. Bromelain protease F9 reduces the CD44 mediated adhesions of human peripheral blood lymphocytes to human umblical vein endothelial cells. FEBS Lett. 1995; 4351:215-8
Schäier, A., Adelman, B.: Plasma inhibition of platelet function and of arachidonic acid metabolism. J. Clin. Invest. 1985; 75:456-61.

Curcumin Bromelain

 

Curcumin & Bromelain Komplex Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit Curcumin Bromelain Komplex

Täg­li­che Ver­zehr­emp­feh­lung: täglich 3 Kapseln mit dem Essen, morgens 1, mittags 1, abends 1 Kap­sel

Zu­ta­tenTa­ges­ver­zehr­men­ge 1 Kap­sel% der Re­fe­renz­wer­te
Curcumawurzelpulver900mg*
Bromelain450mg*
Vitamin C80mg100**

* noch keine Re­fe­renz­wer­te vor­han­den

** % vom Nährstoffbezugswert (Nutrient Reference Value) gemäß VO 1169/2011/EG

Zutaten

Curcuma Wurzelpulver kbA, Bromelain-5,0-FIP-E/mg Pulver, Calcium Ascorbat Dihydrat, Kapselhülle Gelatine, Füllstoff Siliziumdioxid (E551)

Wirkungsweise

Eine orale Candidose ist eine Pilzinfektion im Mund- und Rachenraum. Sie wird durch Hefepilze – die sogenannten Candida-Hefen – hervorgerufen, die die Schleimhäute der Mundhöhle besiedeln. Bei schweren Erkrankungen oder als Nebenwirkung bestimmter Behandlungen kann es zu einer starken Vermehrung der Pilze kommen. Eine Pilzinfektion der Mundhöhle kann schmerzhaft sein und den Geschmackssinn, das Sprechen und Essen beeinträchtigen.
Der bioaktive sekundäre Pflanzenstoff Curcumin ist der Hauptwirkstoff in der Kurkumawurzel. Wissenschaftliche Untersuchungen weisen darauf hin, dass Curcumin besonders bei immungeschwächten Patienten die Anbindung von Pilzkeimen an Körperzellen verhindern kann.
Bromelain ist der Name für zwei Enzyme aus der Familie der Cysteinproteasen, die aus der Ananasfrucht und deren Pflanze gewonnen wird. In der Medizin wird Bromelain bei akuten und chronischen Entzündungen eingesetzt.
Das in Curcumin & Bromelain-Kapseln enthaltene Vitamin C unterstützt die körpereigene Kollagenbildung und trägt dadurch zur normalen Funktion der Haut und des Zahnfleisches bei. Es hat positiven Einfluss auf das Immunsystem und schützt die Zellen vor oxidativem Stress.

Art und Dauer der Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, können die Curcumin Bromelain-Kapseln ohne zeitliche Beschränkung eingenommen werden.
Werden noch weitere Nahrungsergänzungsmittel / Arzneimittel eingenommen, die Curcumin oder Bromelain enthalten, sollten bitte die unbedenklichen Zufuhrmengen überprüft werden.

 

Die ausgelobten Wirkungen von Vitamin C sind von der zuständigen europäischen Sicherheitsbehörde EFSA (European Food Safety Authority) geprüft und wissenschaftlich bestätigt.

Weitere Eigenschaften

Bromelain unterstützt auch die Redifferenzierung von Krebszellen und Krebsgewebe, indem es die Apoptose (programmierter Zelltod) fördert. Auch die Aktivität der natürlichen Killerzellen (Makrophagen) wird gefördert, die wiederum bevorzugt Tumorzellen vernichten. Nicht zuletzt hilft Bromelain einen erhöhten TGF-ß (Transforming Growth Factor Beta) im Blut zu senken, der eine tumorinduzierte Immunsuppression bewirkt. TGF-ß ist ein zuckerhaltiger Eiweißstoff, der vermehrt Tumorzellen bildet, die Killerzellen ausschaltet und so die Immunantwort unterdrückt.

Orthomolekularexperten empfehlen als Tagesmindestdosis bei Krebserkrankungen 150 mg Bromelain. Das Nahrungsergänzungsmittel sollte in drei Portionen jeweils zwei Stunden nach den Mahlzeiten oder eine Stunde vorher eingenommen werden.

Hinweis

Die empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Das Produkt sollte nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, sowie eine gesunde Lebensweise dienen. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern.

WEIHRAUCH

 

Weihrauchkapseln

Nahrungsergänzungsmittel; Enthält 100% Indischen Weihrauch mit außerordentlich hoher Konzentration an
Boswelliasäuren (BS 85%)

Verzehrempfehlung: 2 Kapseln mit dem Essen, 1 früh, 1 abends

Zu­ta­tenTa­ges­ver­zehr­men­ge 2 Kap­seln% der Re­fe­renz­wer­te
Indischer Weihrauch Boswelliasäuren (BS 85%)800mg*
Vitamin E12mg100% **
Selen55µg100% **

 

* noch keine Referenzwerte vorhanden
** % vom Nährstoffbezugswert (Nutrient Reference Value) gemäß VO 1169/2011/EG

Wirkungsweise

Entscheidend für die Wirkung von Weihrauch sind die sogenannten Boswelliasäuren, die ein Schlüsselenzym im Entzündungsstoffwechsel (5­Lipoxygenase) hemmen. Dieses Enzym veranlasst normalerweise die Bildung von körpereigenen Stoffwechselprodukten (Leukotrienen), die für die Aufrechterhaltung von chronischen Entzündungen verantwortlich sind. Entzündungen sind gekennzeichnet durch lokale Rötung, Schwellung, unangenehme Hitze und Ödembildung. In einer wissenschaftlichen Untersuchung konnte gezeigt werden, dass die orale Einnahme von Boswellia Serrata einem Hirnödem entgegenwirken kann. Von besonderer Bedeutung für die Wirksamkeit des Weihrauchpräparates ist eine hohe Konzentration an Boswelliasäuren (BS). In den Weihrauchkapseln findet sich ein sehr hoher BS-Anteil von 85%, wodurch höchste Wirksamkeit garantiert wird. Die in den Weihrauchkapseln enthaltenen Mikronährstoffe Selen und Vitamin E unterstützten die normale Funktion des Immunsystems und schützen die Zellen vor oxidativem Stress.

Art und Dauer der Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, können die Weihrauchkapseln ohne zeitliche Beschränkung eingenommen werden. Werden noch weitere Nahrungsergänzungsmittel / Arzneimittel eingenommen, die Weihrauch enthalten, sollten bitte die unbedenklichen Zufuhrmengen überprüft werden.

Die ausgelobten Wirkungen von Vitamin E und Selen sind von der zuständigen europäischen Sicherheitsbehörde EFSA (European Food Safety Authority) geprüft und wissenschaftlich bestätigt.

Hinweis

Die empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Das Produkt sollte nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, sowie eine gesunde Lebensweise dienen. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern.

Under_Construction_clip_art_medium

Weitere Produkte werden in Kürze eingestellt …